Ferrari 458 GT3 von Black Arrow

So richtig gespannt auf mein erstes Auto von “Black Arrow”.
Beim öffnen des Pakets gleich grosses Staunen,unzählige Einzelteile,viel viel mehr als bei Whitekits von nsr,slotit oder ninco, also mal geschaut wie dieses Puzzle
passen könnte,mühsam aber irgendwie auch spassig,als ich spätabends wusste welches teil wohin entdeckte ich durch einen freundlichen Tip eine Anleitung direkt auf der HP von BlackArrow.
Was mich sofort absolut positiv überraschte war die ungeheure Passgenauigkeit der Teile, sei es noch so klein,alles total durchdacht und perfekt passend, ob es die Felgeneinsätze sind, die Kleinglasteile, Spoiler usw, alles Teile passen und die ganze Konstruktion dieses Autos macht wirkich sinn.
Vorne sehr leichte Plastikfelgen mit perfektem Rundlauf ,nichts zu schleifen oder gar Grate zum entfernen.
Hinten etwas grössere und leichte Alus die einen guten Eindruck machen.
Die Aufhängung des Motorhalters sucht im positiven seinesgleichens,4-fach gefedert und perfekt einstellbar.
Karosserie sehr leicht aber sehr flexibel,nicht der geringste Verzug, alle Schrauben hochwertig und nicht einfach kleine Blechtreiber.
Spiegel aus Gummi und somit bruchsicher, Spoiler perfekt passend, leicht gebaut aber trotzdem sehr stabil.
Vorderachseinstellungen über 4 Imbusschrauben,sehr gut einstellbar.
Der Leitkeil ist verschraubt,Schleifer werden von vorne mit Imbusschrauben fixiert.
Der Motor wird mit 28000 Umdrehungen und gewaltigen 350ccm angegeben,das erste Rollout erzeugt daran auch keine Zweifel, allerdings liegt entgegen der Beschreibung kein 14er Motorritzen bei sondern ein 13er, in Anbetracht eines 30er an der Hinterachse ist diese Übersetzung aber noch lange genug und sogar auf der 8m langen Geraden des Voralpenrings dreht der Motor in dieser Konfiguration nicht aus, trotzdem hat der Motor von unten raus richtig Kraft und ermöglicht ein ganz harmonisches fahren, gut möglich dass eine kürzere Übersetzung ein viel giftigers Fahrverhalten zur Folge hat.Jedenfalls werde ich alternativ das zweite Auto mit einem 12er Ritzel von NSR versehen,es müsste genau passen und die Stoppuhr wird die Entscheidung bringen.
Das erste Rollout wurde gleich zu einem Vergleich mit dem zur zeit schnellsten Autos der GT serie, einer Corvette von NSR genutzt, ohne jegliche Trimmung,nur mit der üblichen Bereifung mit “Supertires” kam der BlackArrow bis auf 9/100 an die voll  abgestimmte und getrimmte Corvette ran.
Da alle meine Fahrzeuge eine selbstentworfene Lackierung erhalten wurde von den beiliegenden Decals nur das Frontscheibendecal benötigt, auch die scheinen von erstklassiker Qualität zu sein.
Mein Fazit zu diesem erst 2ten Modell von BlackArrow…bin total positiv überrascht und begeistert von diesem spanischen Hersteller.

4 NSR Mosler für LaGer

4 neue Mosler von NSR, einer im original LaGer design in grau-schwarz-rot, 2 weitere in alternativen LaGer Lackierungen und ein Mosler in weiß und rot als Reminiszenz an das Bergtrikot der Tour de France.

DSC00312DSC00311DSC00309

DSC00308DSC00306DSC00307